Django R 08 (1286)Django Reinhardt stammt aus einer der bekanntesten Jazz Familien Europas. Hinter dem Namen Reinhardt verbirgt sich eine Musikdynastie, welche die Jazz und Swingära der 30er Jahre bis heute hin geprägt hat. Nur wenige Nachkommen des legendären Django Reinhardt haben es geschafft, dem Ruf und der Musik gerecht zu werden. Gelungen ist dies jedoch dem Koblenzer Django Reinhardt. Er gehört zu den wenigen Musikern in Europa, die nicht nur den traditionellen Stil des legendären Django Reinhardt übernommen, sondern viele Musikstile mit dieser Musik verbunden hat. Django Reinhardt ist in erster Linie Sänger, wobei er die Liebe zur Gitarre nie verloren hat und bei Jazz-Auftritten mit seinen Brüdern ( Mike, Moro, Sascha, Bawo sowie dem Schlagzeuger Volker Sohny) als Rhythmusgitarrist fungiert.

Bei seinen Konzerten ist es somit selbstverständlich, dass seine Band mit ihm auf der Bühne steht um für einen einzigartigen Rhythmus zu sorgen.

Neben seinen vielen Konzerten produzierte Django ständig weiter und hatte bereits 2000 mit seinem neuen Programm „Welthits“ sowie dem Weihnachtsprogramm „Gipsy Christmas“ zwei Produktionen, die bis heute einmalig sind.

In Koblenz ist Django der absolute Publikumsmagnet und ein Vorbild für viele junge Musiker/innen. Zusammen mit dem Förderverein „Django Reinhardt Music Friends e.V.“, der von einigen Koblenzer Politikern sowie von Vertretern der Wirtschaft gegründet wurde, engagiert er sich für Projekte von jungen Nachwuchskünstlern.

Oftmals stehen diese jungen Leute auch bei seinen Konzerten mit auf der Bühne und haben somit die Möglichkeit, mit professionellen Musikern zusammen zu spielen.

Django Reinhardt Jazz Musiker